Latina Real Tours Peru
carro-icono Warenkorb: 0 Artikel, € 0     Benutzer Login
  • Deutsch
  • Español
  • English
Telefon:
0051 (84) 222087

PECT018 Salkanay - Inka Trail 7T/6N

Bild zu Salkanay - Inka Trail 7T/6N
  • Bild zu Salkanay - Inka Trail 7T/6N

Ein Hauch vom Himmel spüren

Start: cusco - Ende: cusco

Dieser Trek beginnt in Mollepata am Río Apurimac und führt Sie über die Flanken des Gletschers Salkantay bis nach Machu Picchu.

Enthaltene Leistungen

-Profesioneller Guide (Englisch/Spanisch); - Privatbus nach Mollepata; -Eintritt Inka-Trail und Machu Picchu; -Bus Machu Picchu-Aguas Calientes; -Unterkunft in grossen Zwei-Mann-Zelten (Modell Timberland); -Koch-, Ess-, Badezelt; -Tische und Stühle; -Koch; - Träger für persönliche Dinge (max. 10 Kilo); -Pferde und Esel bis zum Inka-Trail; -Snacks und Kaffee während der Wanderung; -Zug Machu Picchu-Cusco; -Transfers; -Erste-Hilfe-Koffer; -Sauerstoff-Flasche

Nicht enthaltene Leistungen

Es wird empfohlen, mitzubringen: Schlafsack (es ist auch möglich, diesen zu leihen); -wetterfeste Kleidung; -Wanderschuhe; -Taschenlampe; -Sonnenschutz; -persönlicher Erste-Hilfe-Kit; -Flasche für Wasser; -5 Paar Socken; -Mückenschutz; -Tagesrucksack; -Badesachen und Handtuch

Exkursionstage

Tag
1

Cusco - Mollepata - Markokasa

Am morgen beginnt unsere Tour mit dem Transfer über die Anden-Orte Izcuchaca, Zurite und Ancahuasi ins Tal von Limatambo, wo die Tarawasi-Ruinen auf uns warten. Hier in Mollepata beginnt auch unsere Wanderung. Heute wandern wir bis nach Markokasa, wo wir unsere Zelte aufschlagen.

Tag
2

Markokasa – Choquekiclla – Soraypampa

Nach dem Frühstück wandern wir bis nach Choquekiclla, wo der majestätische Salkantay-Gletscher ins Blickfeld gerät. Immer von dieser grandiosen Aussicht begleitet, kommen wir am Abend in unserem Camp in Soraypampa auf 4000 Metern an.

Tag
3

Soraypampa– Pampa Japonesa – Inkachiaska

Immer entlang des Salkantay geht es unter atemberaubendem Panorama über Pampa Japonesa bis hinunter ins Tal von Inkachiaska, wo wir campen.

Tag
4

Inkachiaska – Sisaypampa – Inkaracay

Es geht bis nach Sisaypampa weiter hinunter ins Tal. Von dort geht es paralell zum Inkakanal nach Paucarcancha (Inkaracay). Dort verbringen wir die Nacht.

Tag
5

Inkaracay – Huayllabamba – Pakaymayu

Nachdem wir die Ruinen von Inkaracay besichtigt haben, steigt der Weg wieder steil an, bis wir am höchsten Punkt des Inka-Trails, dem Warmiwañuska-Pass auf 4215 Metern, angekommen sind. Von dort geht es bis zum Camp in Pakaymayu bergab.

Tag
6

Pakaymayu– Sayacmarca – Phuyupatamarca

Dieser Tag bringt viele Übergänge von Klimazonen hervor. Wir steigen hinab durch eine abwechslungsreiche Flora und Fauna des Nebelwaldes und besichtigen unterwegs einige Ruinenstätten. Am Nachmittag erreichen wir das Camp nahe Phuyupatamarca.

Tag
7

Phuyupatamarca– Wiñawayna – Machupicchu

Das letzte Stückchen des Inka Trails führt uns direkt nach Machu Picchu, wo wir eine Tour mit unserem Guide machen werden. Nachdem wir uns in den Ruinen etwas ausgeruht haben, geht es am Nachmittag mit dem Zug wieder zurück nach Cusco.