Latina Real Tours Peru
carro-icono Warenkorb: 0 Artikel, € 0     Benutzer Login
  • Deutsch
  • Español
  • English
Telefon:
0051 (84) 222087

PECT029 Refugio Amazonas 4T/3N

Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N
  • Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N
  • Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N
  • Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N
  • Bild zu Refugio Amazonas 4T/3N

Dschungel hautnah erleben

Start: Puerto maldonado - Ende: Puerto maldonado

Sie verbringen vier unvergessliche Tage in der Refugio Amazonas Lodge, im Herzen der Reserva National Tambopata, im Dschungel im Süden Perus. Genießen Sie die Beobachtung von Vögeln, Pflanzen und Tieren dieser Zone.

Enthaltene Leistungen

Vollpension (alle Mahlzeiten), Ausflüge, Aktivitäten vor Ort und Transfers bei An- und Abreise. Reiseführung(ab 10 Pers.) in Spanisch und English

Nicht enthaltene Leistungen

Anreise nach Puerto Maldonado, Getränke, Trinkgelder

Exkursionstage

Tag
1
Bild zu Tag 1

Transfer zur Lodge und Kaimansuche

Nach der Ankunft aus Lima oder Cusco werden Sie am Flughafen empfangen und zum zehn Minuten entferntem Hauptbüro in Puerto Maldonado gebracht. Während Sie Ihre erste Begegnung mit dem Regenwald in unseren Gärten geniessen, werden wir Sie bitten, nur das notwendige Gepäck für die nächsten Tage zu packen. Wir umfahren Puerto Maldonado und gelangen nach zwanzig Kilometern zum Tambopata – Flusshafen. Dieser befindet sich innerhalb der Gemeinde von Infierno und wird auch von dieser verwaltet. Die zweieinhalb Stunden lange Reise nach Refugio Amazonas bringt uns durch das Gebiet der Geimeinde von Infierno vorbei. Nach der Ankunft und einem Mittagessen (Lunchbox), wird der Lodgemanager Sie herzlich begrüßen und Ihnen wichtige Sicherheitstipps vermitteln. Nach dem Abendessen werden wir den Fluss in der Nacht entlang fahren und mit Stirn- und Taschenlampen das Flussufer ableuchten um auf das rote Rückstrahlen der Augen der Kaimane zu stossen.

Tag
2
Bild zu Tag 2

Abenteuer Urwald

Wir werden nach dem Frühstück den See in einem Kanu oder auf einem Katamaran entlang gleiten, immer auf der Suche nach Seewildnis wie Kaimane, Hoatzine und Hornwehrvögel. Mit der Hoffnung Riesenotter zu beobachten, die allerdings äusserst selten hier beobachtet werden. Sie werden auch mit der Beobachtung von Papageienschwärmen über Ihrem Kopf belohnt werden. Am Nachmittag werden wir mit Hilfe von Seilen, Klettergürten und Seilklemmen, einen 30 Meter hohen Baum erklimmen. Aus dieser privilegierten Position werden wir eine Perspektive des Waldes erhalten, wie sie sonst die Aras und Papageien haben. Diese herausfordernde Aktivität benötigt keine vorherige Erfahrung und ist vollkommen sicher. Nach dem Abendessen: Sie werden die Möglichkeit haben eine nächtliche Wanderung zu unternehmen, wenn die meisten Säugetiere aktiv sind aber eher selten gesehen werden. Einfacher zu finden sind Frösche mit den verschiedensten Tönen und Gestalten, so eigenartig wie ihre Naturgeschichten.

Tag
3
Bild zu Tag 3

Abenteuer Dschungel - Zweiter Teil

Noch vor dem Frühstück: Dreißig Minuten Fußmarsch von Refugio Amazonas aus, führen zu einem 25 Meter hohen Canopy Turm. Eine Treppe mit Handlauf, die durch die Mitte des Gerüstes läuft, ermöglicht einen sicheren Zugang zu den oberen Plattformen. Der Turm befindet sich auf einem Hügel, was einen weiten Blick über dem Regenwald, der sich ins Innere der Tambopata Nationalreserve (Reserva Nacional Tambopata) ausbreitet, ermöglicht. Von hier aus sind Beobachtungen von Baumkronenschwärmen, sowie Tukanen, Papageien und Greifvögeln möglich. Danach frühstücken wir. Vormittag: Zwanzig Minuten zu Fuß von Refugio Amazonas befindet sich ein Pekari Claylick (Salzlecke). Diese wilden Regenwaldschweine erscheinen in Gruppen, die aus fünf bis zwanzig Schweinen bestehen können, um Ton einzunehmen. Die Wahrscheinlichkeit, diese zu beobachten, liegt bei ungefehr 15%, aber die kurze Wanderung ist es wert. Genießen Sie den Wald aus einer anderen Perspektive und schwingen Sie sich auf ein Mountainbike. Unsere Fahrt beginnt 10 Minuten von der Lodge entfernt und führt uns dann 10 Kilometer durch den Wald, sowie zahlreiche Bachbetten. Je matschiger es ist, desto mehr Spass werden wir haben! Das Mittagessen haben wir uns danach verdient. Ein Boot wird uns flussaufwärts bringen, von wo wir dann auf die Kajaks umsteigen werden. Der Teil des Flusses, den wir auf den Kajaks befahren werden, hat einige Stromschnellen. Der grösste Teil der Strecke jedoch findet auf ruhigem Wasser statt. An den Ufern werden wir sowohl Wald, wie auch gerodete Flächen beobachten. An einem guten Tag, werden wir Vögel, Kaimane und Schildkröten beobachten können. Es ist nicht nötig Erfahrung im Kajaking zu haben, nur Schwimmkenntnisse sind erfordert. Nach dem Abendessen lassen wir es ruhig angehen: Vorlesungen über die Probleme für die Erhaltung der Natur der Region. Projekte und Möglichkeiten in der Tambopata Nationalreserve (Reserva Nacional Tambopata) werden von einem Mitglied des Staffs von Refugio Amazonas vorgestellt.

Tag
4
Bild zu Tag 4

Rückkehr nach Puerto Maldonado

Wir kehren zurück nach Puerto Maldonado und anschliessend zum Flughafen. Je nach den Abflugzeiten, könnte eine Rückfahrt auch bei Morgendämmerung stattfinden.